Bunte Knete im Kopf oder der 3. Hundetag Rhein-Sieg

WillkommenAufDemKrewelshofAuf dem Krewelshof in Lohmar in der Nähe von Köln hat heute der 3. Hundetag Rhein-Sieg stattgefunden. Hier präsentieren jedes Jahr die verschiedensten Aussteller ihre Waren und Dienstleistungen rund um und für den Hund. Sie war bereits in den letzten beiden Jahren dort und deshalb ist sie bei bestem Wetter natürlich auch heute wieder mit der Kamera losgezogen. Wie immer blieben wir zuhause, da solche Veranstaltungen für uns zu stressig sind. Dennoch war die Atmosphäre vor Ort trotz einer ganzen Menge an Rabaukenbesuchern sehr entspannt. Wollt ihr wissen, was ihr dort am Besten gefallen hat? Wir haben es euch zusammengefasst:

  1. Zuerst einmal hat sie sich um die vernünftigen Dinge gekümmert: Bei Wauzi.Land hat sie nun endlich das langersehnte Barf-Buch von Nadine Wolf gekauft. Bisher hat ihr das Thema Barf immer Bauchschmerzen bereitet, schauen wir mal, wie das nach der Lektüre aussehen wird. In Kürze soll dort auch das zugehörige Seminar angeboten werden. Der Termin befindet sich zur Zeit noch in der Planung. Zusätzlich zum Buch haben wir zwei Stücke Rinderkopfhaut von der netten Dame am Stand eingepackt bekommen – schön, wenn jemand an unseren direkten kleinen Hunger denkt. 
  2. Bei der Tierheilpraxis Bergisch Gladbach hat sie sich zum Thema Zeckenschutz TierheilpraxisBergischGladbachberaten lassen. Da wir in den letzten Jahren allen möglichen Schwierigkeiten ausgesetzt waren (Spot-Ons haben unseren Miezen geschadet, Halsbänder fielen aus, da wir sie uns beim Toben entweder vom Leib gerissen oder sie einfach direkt zerstört haben), hatten wir dieses Jahr einen Versuch mit dem Zeckex Spot-On von cdVet gestartet. Trotz täglicher liebevoller Ohrzapfenmassage haben wir von jedem Spaziergang ziemlich viele Zecken mitgebracht, die sie dann mühevoll absammeln und -fackeln musste. Die Tierheilpraktikerin hat ihr nun zu Amigard geraten, welches meine hübsche Freundin und ich nach einer entspannten Bürstenmassage direkt zuhause aufgetragen bekommen haben.
  3. Weiter ging es dann zu den nicht ganz so vernünftigen Ständen. Formulieren wir es mal so: Wenn du eine Leine brauchst und kommst mit einem Halsband zurück, dann ist irgendetwas schief gelaufen und du hast ein Problem mit deiner Widerstandskraft. Oder du hast Begleitungen dabei, die dich zum Geld ausgeben ermutigen. Wenn ich mir die Bilder jedoch so anschaue, dann wundert es mich, dass ich nur ein Halsband bekommen habe. Warum allerdings jeder sofort wusste, für wen das Halsband sein sollte, ohne dass sie meinen Namen genannt hat, verstehe ich nicht.

    Hersteller dieses tollen Zubehörs ist übrigens Dog’s Happiness. Die Leine will sie dann zusammen mit der Schleppe, die meine hübsche Freundin noch braucht, bestellen und anfertigen lassen.

  4. Wie jedes Mal hat sie uns auch ein paar Eifeler Hundekekse mitgebracht. Wer uns schon etwas länger folgt, weiß, dass die ein All-time-favourite bei uns sind. Diesmal gab es auch Donuts für uns Rabauken mit Kokos und Karotte. Da sie selbst Donuts liebt, hat sie uns auch davon welche einpacken lassen. Selbst die hübsche Freundin hat einen solchen nach etwas Zögern komplett verspeist.
  5. Anti-Giftköder- und alle möglichen anderen Maulkörbe stellt die Maulkorbwerkstatt her. Bisher haben wir noch kein Maulkorbtraining gehabt, ganz vergessen sollte man das aber unserer Meinung nach nicht. Ob jetzt aus Gründen des Müllschluckens, Neigung zum Schnappen beim Tierarzt oder nach Schmerzen oder Verletzungen, oder auch einfach aufgrund der Reiseregelungen des jeweiligen Reiselandes – einfacher ist es definitiv, wenn der Rabauke bereits an einen solchen Korb gewohnt ist. Bei der Maulkorbwerkstatt kann man sich die Körbe je nach eigenem Verwendungszweck und Wunsch in verschiedenen Farben und aus Biothane anfertigen lassen.

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

     

  6. Zu guter Letzt hat sie noch Sabine Dyck an ihrem Ernährungsberatungsstand hallo gesagt und sich ihren anschließenden Vortrag zu Allergien beim Hund angehört. Allergien haben wir zwar glücklicherweise keine, dennoch war der Vortrag und die kurze Vorstellung von Sabines ganzheitlichem Arbeitsansatz sehr interessant. Sie hat kurz erzählt, wie ein Hausbesuch bei einem Rabaukenpatient bei ihr aussieht und was dem Besitzer mit an die Hand gegeben wird, um die Allergie erst einmal sicher zu bestätigen oder vielleicht doch auszuschließen und den Rabauken wieder auf Vordermann zu bringen. Außerdem kann man bei ihr das selbst hergestellte Krallenpflegeöl Tips & Toes bekommen. SabineDyck

Habt ihr auch solche Veranstaltungen bei euch in der Nähe?

Kisses, Buddy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s