[Werbung] Never apart oder die Furbo Hundekamera

[Werbung] Never apart oder die Furbo Hundekamera

Morgens, auf dem Weg ins Büro. Du schnappst dir deine Tasche, Schlüssel, Kaffee, die Leckerli für die Hunde liegen bereit. Du drehst dich noch einmal um, willst die Freigabe erteilen und dann siehst du – das: „I’m searching for the words to make you realize / that I really really want you to stay“ [Blackstreet – Don’t leave me] Blöd fühlte sich das an. Jedes Mal, wenn mir nichts anderes übrig blieb, als die beiden alleine zu lassen. Mulmig im…

Weiterlesen Weiterlesen

World outside your window oder zwischen Angst, Abenteuerlust und alleine sein

World outside your window oder zwischen Angst, Abenteuerlust und alleine sein

Die Urlaubsplanung steht bevor. Das Baltikum. Großer Traum. Ein Roadtrip, Musik im Radio, Bernstein in der glitzernden Sonne am Strand, die Rabauken immer bei mir. Im Gepäck ein Zelt und Kaffee für die einsamen Morgen im Wald. Klingt herrlich. Klingt nach Abenteuer. Klingt nach Machen. Klingt aber auch nach Angst. Nach Überwindung. Alleine sein. Einsamkeit fühlen. Häufig höre ich von anderen: „Du bist aber mutig. Das hätte ich nie gemacht.“ Dann denke ich darüber nach, was anders ist bei mir….

Weiterlesen Weiterlesen

[Werbung] Staunen und Stöbern oder Faszination Heimtierwelt

[Werbung] Staunen und Stöbern oder Faszination Heimtierwelt

Vor kurzer Zeit wurden wir eingeladen, die am 23. und 24. Juni 2018 stattfindende Faszination Heimtierwelt in Düsseldorf zu besuchen. Ich gehe gerne auf Messen, schaue mich um, lasse mich inspirieren, genieße Zeit mit gleichgesinnten Hundebegeisterten. Sind die Stände liebevoll dekoriert und nicht zu überladen, bin ich vom Staunen und Stöbern nicht mehr abzuhalten. Auch wenn wir möglichst minimalistisch bleiben wollen, erfreut es mich dennoch, zu sehen, wie sich in der Haustierwelt etwas tut. Das Tier wird immer mehr selbstverständlicher…

Weiterlesen Weiterlesen

Irgendwann ist irgendwann zu spät oder Einfach machen

Irgendwann ist irgendwann zu spät oder Einfach machen

Schon eine ganze Weile schiebe ich einen Traum vor mir her – den Traum vom Laufen mit Hund. Canicross. Immer immer wieder habe ich begonnnen, schon vor vielen Jahren an einem Zughunde-Workshop teilgenommen (wer hierzu wundervolle Fotos sehen will, kann das gerne hier), Kurse gemacht, trainiert. Gekeucht, geschnauft. Immer wieder kam etwas dazwischen: Knie-OP, Buddys Reaktion aufs Laufen, zu wenig Zeit und vor allem – die eigene Kopfblockade. Laufen? Ich? Ich bin doch unsportlich! Zahllose Trainingseinheiten auf dem Crosstrainer wurden…

Weiterlesen Weiterlesen

[Werbung] These Boots Are Made for Hiking oder Hundeschuhe im Test

[Werbung] These Boots Are Made for Hiking oder Hundeschuhe im Test

Vor kurzem fand ich eine EMail in meinem Postfach, nach der ich mich erst einmal selbst kurz kneifen musste: Ruffwear Deutschland hatte mich gefragt, ob wir Lust hätten, ein Produkt zu testen. Ruffwear! Wer wie wir viel mit seinen Rabauken draussen ist, kommt um diesen Hersteller nicht herum: Faltbare Näpfe, Geschirre, Canicross-Equipment, Hundewanderrucksäcke – die Produktpalette ist riesig und sehr viele Teile landeten bei mir schon auf der „ich himmel es mal so lange an, bis es endlich bei uns einziehen…

Weiterlesen Weiterlesen

Wenn aus Rennwagen Schnecken werden oder die Entdeckung der Langsamkeit

Wenn aus Rennwagen Schnecken werden oder die Entdeckung der Langsamkeit

Anfang des Jahres wurde es Zeit für gravierende Veränderungen. Das gesamte Mensch-Hund-Team schwächelte, Rückenschmerzen und chronische Krankheiten hatten sich bei uns allen breit gemacht. Dazu ein verdoppelter Arbeitsweg und halbierte gemeinsame Zeit – so konnte und sollte es nicht weiter gehen. Ein mutiger Schritt war notwendig, das Haushaltsbuch wurde gezückt und Teilzeit eingereicht. Die Arbeitszeit reduziert. Gleichzeitig der Fokus geschoben auf Gesundheitsmanagement. Im ganzen Team. „Weniger“ wurde der Fokus. Weniger Stress, weniger Termine, weniger Besitz, weniger Wuseln, weniger Orientierungslosigkeit, Vergessen…

Weiterlesen Weiterlesen

Fast Local oder Mit dem Labrador in Dänemark

Fast Local oder Mit dem Labrador in Dänemark

Mitten in der Nacht geht plötzlich das Licht an. Simulierter Sonnenaufgang – natürliches Aufwachen. Natürlicher Schönheitsschlaf wäre mir lieber. Sie dagegen ist nicht zu halten. Selbst fürs Morgenyoga hat sie noch Energie. Geht’s noch, junge Frau, es ist halb 3! Als ich langsam zu mir komme, verstehe ich: So war das doch schon mal. Im Winter, als er und ich auszogen, uns einen schönen Urlaub zu machen, während der Labrador und sie zuhause schuften mussten. Ich beobachte sie eine Weile….

Weiterlesen Weiterlesen