Irgendwann ist irgendwann zu spät oder Einfach machen

Irgendwann ist irgendwann zu spät oder Einfach machen

Schon eine ganze Weile schiebe ich einen Traum vor mir her – den Traum vom Laufen mit Hund. Canicross. Immer immer wieder habe ich begonnnen, schon vor vielen Jahren an einem Zughunde-Workshop teilgenommen (wer hierzu wundervolle Fotos sehen will, kann das gerne hier), Kurse gemacht, trainiert. Gekeucht, geschnauft. Immer wieder kam etwas dazwischen: Knie-OP, Buddys Reaktion aufs Laufen, zu wenig Zeit und vor allem – die eigene Kopfblockade. Laufen? Ich? Ich bin doch unsportlich! Zahllose Trainingseinheiten auf dem Crosstrainer wurden…

Weiterlesen Weiterlesen

[Werbung] These Boots Are Made for Hiking oder Hundeschuhe im Test

[Werbung] These Boots Are Made for Hiking oder Hundeschuhe im Test

Vor kurzem fand ich eine EMail in meinem Postfach, nach der ich mich erst einmal selbst kurz kneifen musste: Ruffwear Deutschland hatte mich gefragt, ob wir Lust hätten, ein Produkt zu testen. Ruffwear! Wer wie wir viel mit seinen Rabauken draussen ist, kommt um diesen Hersteller nicht herum: Faltbare Näpfe, Geschirre, Canicross-Equipment, Hundewanderrucksäcke – die Produktpalette ist riesig und sehr viele Teile landeten bei mir schon auf der „ich himmel es mal so lange an, bis es endlich bei uns einziehen…

Weiterlesen Weiterlesen

Wenn aus Rennwagen Schnecken werden oder die Entdeckung der Langsamkeit

Wenn aus Rennwagen Schnecken werden oder die Entdeckung der Langsamkeit

Anfang des Jahres wurde es Zeit für gravierende Veränderungen. Das gesamte Mensch-Hund-Team schwächelte, Rückenschmerzen und chronische Krankheiten hatten sich bei uns allen breit gemacht. Dazu ein verdoppelter Arbeitsweg und halbierte gemeinsame Zeit – so konnte und sollte es nicht weiter gehen. Ein mutiger Schritt war notwendig, das Haushaltsbuch wurde gezückt und Teilzeit eingereicht. Die Arbeitszeit reduziert. Gleichzeitig der Fokus geschoben auf Gesundheitsmanagement. Im ganzen Team. „Weniger“ wurde der Fokus. Weniger Stress, weniger Termine, weniger Besitz, weniger Wuseln, weniger Orientierungslosigkeit, Vergessen…

Weiterlesen Weiterlesen

Fast Local oder Mit dem Labrador in Dänemark

Fast Local oder Mit dem Labrador in Dänemark

Mitten in der Nacht geht plötzlich das Licht an. Simulierter Sonnenaufgang – natürliches Aufwachen. Natürlicher Schönheitsschlaf wäre mir lieber. Sie dagegen ist nicht zu halten. Selbst fürs Morgenyoga hat sie noch Energie. Geht’s noch, junge Frau, es ist halb 3! Als ich langsam zu mir komme, verstehe ich: So war das doch schon mal. Im Winter, als er und ich auszogen, uns einen schönen Urlaub zu machen, während der Labrador und sie zuhause schuften mussten. Ich beobachte sie eine Weile….

Weiterlesen Weiterlesen

[Beendet: Werbung & Gewinnspiel] Isle of Dogs – Ataris Reise oder über Japan, Freundschaft und Hundeliebe

[Beendet: Werbung & Gewinnspiel] Isle of Dogs – Ataris Reise oder über Japan, Freundschaft und Hundeliebe

Bumm Bumm Bumm. Bumm Bumm Bumm. Ernst drein blickende japanische Trommler mit nacktem Oberkörper schlagen rhythmisch auf ihre Instrumente ein. Bereits die ersten Sekunden des Filmes lassen mich gebannt auf die Leinwand starren. Eine Erläuterung zur Übersetzung wird eingeblendet. Japanisch sprechende Charaktere sprechen tatsächlich Japanisch, außer im Film dolmetscht ein menschlicher Übersetzer oder Apparat. Die Unterhaltungen der Hunde werden übersetzt. Was im ersten Moment komisch erscheint, ist im Film gar kein Problem. In Kernszenen, in denen Gesprochenes eine Rolle spielt,…

Weiterlesen Weiterlesen

Schau hin oder die Persönlichkeit deines Hundes

Schau hin oder die Persönlichkeit deines Hundes

Die Zeit ist knapp. Noch eine halbe Stunde, bevor wir los fahren zum Vortrag über die Persönlichkeit deines Hundes. Die Sonne strahlt vom Himmel, alle Welt hält sich draußen auf. Vor der Tür fahren Mütter ihre Töchter zum Ballett, schnell werden die letzten Einkäufe für den Grillabend erledigt. Kurz überlege ich, ob wir uns eine Gassirunde durch den Stress überhaupt antun sollen. Aber warten bis ich wieder zurück bin? Das ist zu lang und ungerecht für die beiden Rabauken. Also schnappen wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Brenne für das, was du tust oder ein Interview mit den Machern des Freehander’s Bag

Brenne für das, was du tust oder ein Interview mit den Machern des Freehander’s Bag

Auf der Doglive in Münster stolperte ich im Start-up Bereich über den Stand von Dog Solution. In Reih und Glied waren dort Rucksäcke in den verschiedensten Farben aufgehängt, mit oder ohne Decke, versehen mit der Silhouette eines Labradors. Schon war es um mich geschehen. Ich schaute mir die Taschen genauer an. Die Form ähnlich der eines Ankers, oben mit Druckknöpfen zu schließen, links und rechts offen, um schnell hineingreifen zu können. Die wertvollen Dinge sicher unterzubringen in einem separat mit…

Weiterlesen Weiterlesen