Man reiche mir das Wasser oder DIY Outdoor-Lounge für Hunde

Ein langes Wochenende und tolles Wetter. Eigentlich wollten wir raus, zelten, wandern, entdecken. Dann hat es uns zuhause ganz gut gefallen und wir haben entschieden, das einfach mal zu genießen. Wer jetzt allerdings denkt, wir hätten nur faul rum gesessen, der täuscht sich gewaltig – ruhig sitzen ist nämlich nichts für sie. Zuerst wurde nach Inspiration gesucht, dann die schon relativ gut auf Vordermann gebrachte Terrasse noch einmal umgeräumt und dann ist sie los marschiert. In Shoppinglaune. Ein paar Stunden wir sie verschwunden. Zurück kam sie hiermit:

Zubehoer

PaletteRaw

Möbel aus Europaletten gibt es ja schon eine ganze Weile. Sie fand sie immer schön, aber wir hatten bereits Möbel für die Terrasse. So eine kleine Rabaukenlounge allerdings – das ließe sich einrichten. Und wer kann schon einer kleinen körperlichen Herausforderung bei fast 30 Grad widerstehen?

Im ersten Schritt wurde die Palette abgeschliffen. Zuerst grob, dann etwas feiner. Damit hat sie alle Splitter entfernt und alle Oberflächen und Ecken schön glatt gemacht, damit wir uns nicht verletzen können.

Mit einem Handfeger wurde entstaubt. Dabei konnte sie auch gleich sehen, ob alles ordentlich geglättet war. Erst, als keine Haare des Besens mehr am Holz hängen blieben, war sie zufrieden.

Anschliessend wurden die Rollen mit Spax-Schrauben angebracht. Zwei feststellbare vorne, zwei reguläre hinten. Das mit dem Schraubenzieher hat sie übrigens nicht lange durchgehalten, sondern stattdessen den armen kleinen Akkuschrauber gequält. Ein leistungsstärkeres Gerät ist hier sicherlich von Vorteil.

Nun war es an der Zeit für mich, das Konstrukt schon einmal Probe zu liegen. Sieht mit dem alten Bett etwas komisch aus, aber für mich war es bequem. Warum ich direkt wieder runter sollte, habe ich nicht verstanden.

Test

Sie jedoch war nicht zu bremsen. Einmal etwas in den Kopf gesetzt, wird das auch durchgezogen. Also, noch die Farbe raus und los gepinselt.

Die erste Schicht haben wir über Nacht trocknen lassen.

Ob es eine zweite Schicht geben wird, wissen wir noch nicht, denn die Farbe deckt bereits sehr gut. Maximal der Perfektionismus wird möglicherweise einen zweiten Anstrich erfordern.

Noch überlegen wir, ob es eine größere Auflage geben wird. Sie steht bereits auf dem Wunschzettel. Dazu hätte sie dann gerne noch einen arabischen Outdoor-Bezug. Für den Moment bin ich aber auch mit dem Bett zufrieden.

Und jetzt bin ich auf dem Sonnendeck!

ManReicheMirDasWasser

Kisses, Buddy

11 Gedanken zu “Man reiche mir das Wasser oder DIY Outdoor-Lounge für Hunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s