Über den Napfrand oder tauschen mit Lola

Nicht noch ein Hundeblog hatte eine tolle Idee: Wir tauschen! Also flugs verschiedene Themenbereiche überlegt, eingekauft, losgebastelt und ab ging die Post.

Jeder hat dem anderen etwas eingepackt zu folgenden Kategorien:

  1. Ein Lieblingsaccessoire
  2. Etwas Praktisches für unterwegs
  3. Etwas Leckeres für den Hund
  4. Etwas Tolles zum Spielen
  5. Etwas schon Vorhandenes oder Nachhaltiges
  6. Etwas Leckeres für den Menschen

Nun ist sie angekommen, die Box. Ein Nachbar hat sie angenommen und sein Rabauke ist fast verrückt geworden vor Neugier.

tauschbox

Mir ging es ehrlich gesagt nicht anders – wann kommt schon einmal Post mit meinem Namen darauf? Während sie also dem Pizzamann die Tür geöffnet hat, habe ich die Chance genutzt und schon das erste liebevoll verpackte Päckchen aus der Box geklaut. Ihr wisst ja – im Auspacken bin ich gut! Was zum Vorschein kam, hat mir fast die Sprache verschlagen: ein selbstgemachtes Tau aus Fleece! In meinen Lieblingsfarben! Es gehörte zu den schon vorhandenen Dingen und ich kann einfach nicht verstehen, warum Lola so etwas Tolles nicht haben wollte? Aber – one dog’s trash is another dog’s treasure – ich liebe es!

Das Lieblingsaccessoire ist schon sofort mein zweiter Liebling geworden. Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan vom Dummy-Training. Dazu gibt es spezielle Leinen und eine solche war in meinen absoluten Lieblingsfarben dabei – ich beeindrucke ja schon durch Können, aber sagt doch mal selbst – wenn ich die ausführe, kann sich doch keine mehr zurück halten, oder?

Etwas Praktisches für unterwegs – was könnte das wohl sein? Natürlich die ungeliebten schwarzen kleinen Tüten, gleich mehrere Rollen davon. Ob Lola wohl geahnt hat, dass die bei uns zu den Dingen gehören, die ständig vergessen werden? Nachschub im Hause zu haben, wenn man sonntags mal wieder feststellt, dass man vergessen hat, welche nachzukaufen, ist definitiv eine gute Sache.

Als Leckerei für mich hat Lola ganz viele verschiedene Sachen eingepackt – kein Wunder, dass der Nachbarsrabauke fast verrückt geworden ist. Es gab Lammtaler von Escapure, Hähnchensnacks und sogar einen Rinderhuf! Ich habe alles probiert und für gut befunden, aber so etwas Tolles wie den Rinderhuf habe ich vorher noch nicht gehabt!

minibones

Das eigentliche Leckerli waren aber die Barkoo Mini Bones in der Geschmacksrichtung Geflügel. Auch die kannten wir vorher nicht, sie sind aber ein super Trainings-Snack. Ich versuche es jetzt öfter einmal mit kleinen Tricks einfach so – vielleicht kriege ich dann wieder eins.

Natürlich teile ich die Leckereien mit meiner hübschen Freundin. Auch für den Nachbarsrabauken haben wir etwas abgezwackt. Sogar die Miezen haben von Lola etwas bekommen – sie hat echt an alles gedacht!

fuerdiemiezen

Die Box war aber noch lange nicht leer. Wir hatten ja noch die Kategorie mit dem Spielzeug – als wäre das tolle Tau nicht schon genug gewesen, durfte ich noch etwas auspacken! Ein Kong Wubba kam zum Vorschein. Vorsicht, macht süchtig, stand da drauf. Bisher durfte ich ihn erst einmal kurz tragen, sie will warten, bis es warm ist und wir ihn zum Schwimmen mitnehmen können.

tauschboxkong

Als Leckerli für sie gab es dann noch Ritter Sport. Die kleinen Würfel. Glaubt mir, die haben nicht lange gehalten. Zum Kaffee gab es die, alles nichts für Rabauken. Ich hätte eh keine Chance gehabt. Die waren verputzt, bevor ich überhaupt über den Labradorblick nachgedacht hatte!

Habt ihr auch schon mal ein eigenes Paket bekommen?

Kisses, Buddy

 

Ein Gedanke zu “Über den Napfrand oder tauschen mit Lola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s