Browsed by
Schlagwort: Zughundesport

Wüstenspuren oder it’s in your blood

Wüstenspuren oder it’s in your blood

Das Herbstlaub raschelt unter unseren Füßen. Rotgelb leuchtet der Wald, die Sonne schiebt sich hier und da durch die Bäume und zaubert ein irreales Licht. Die dicht bevölkerten Nordic-Walking-Wege und Jogger haben wir hinter uns gelassen, wir sind allein auf diesem Weg im Wald, versunken in unsere Gespräche über Vergangenheit, Träume und Lebensplanung. Voll und ganz im Moment, im Hier und Jetzt. Hügelig ist es, anstrengend, ein wenig herausfordernder als das, was wir uns für einen gemütlichen Sonntagmorgenspaziergang ausgemalt hatten….

Weiterlesen Weiterlesen

Warum bist du so dreckig oder Wie es sich anfühlt, ein Ziel erreicht zu haben

Warum bist du so dreckig oder Wie es sich anfühlt, ein Ziel erreicht zu haben

Der Wecker klingelt. Es ist kalt. Klamm. Die Nacht war kurz und unruhig und ich bin genervt. So sehr hatte ich mich gefreut auf das Zelten mit den Hunden. Noch einmal richtig Campen vor Saisonende und das in toller Gesellschaft und mit herrlicher Aussicht. Stattdessen bellte ständig irgendwo ein Hund, ein Baby schrie und trotz guter Ausrüstung hatte ich die halbe Nacht gefroren. Die Sonne war kaum zu sehen und ich fragte mich, wie ich unter diesen Umständen beim gleich…

Weiterlesen Weiterlesen

Unterm Sternenzelt oder Dog Trekking deluxe in der Eifel

Unterm Sternenzelt oder Dog Trekking deluxe in der Eifel

„Hey Mädels, hat jemand von Euch Zeit und Lust, vom 19. bis 21. August eine kleine Mehrtagestour in der Eifel zu gehen?“ Naturtrekkingplätze in der Eifel? Ganz für uns alleine? Natürlich hatten wir Lust! Eine Auszeit konnten wir wirklich gebrauchen. Wie gut, dass uns Zissi von Rosa – Raus aus dem Tierheim, rein ins Leben sowieso gefragt hatte, ob wir zusammen wandern gehen wollten. Da kam der Aufruf in der Facebook-Gruppe gerade recht. Schnell hatten wir die beiden kontaktiert und…

Weiterlesen Weiterlesen

Irgendwann ist irgendwann zu spät oder Einfach machen

Irgendwann ist irgendwann zu spät oder Einfach machen

Schon eine ganze Weile schiebe ich einen Traum vor mir her – den Traum vom Laufen mit Hund. Canicross. Immer immer wieder habe ich begonnnen, schon vor vielen Jahren an einem Zughunde-Workshop teilgenommen (wer hierzu wundervolle Fotos sehen will, kann das gerne hier), Kurse gemacht, trainiert. Gekeucht, geschnauft. Immer wieder kam etwas dazwischen: Knie-OP, Buddys Reaktion aufs Laufen, zu wenig Zeit und vor allem – die eigene Kopfblockade. Laufen? Ich? Ich bin doch unsportlich! Zahllose Trainingseinheiten auf dem Crosstrainer wurden…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Ziel vor Augen oder Der Bergische Streifzug Nummer 15

Ein Ziel vor Augen oder Der Bergische Streifzug Nummer 15

Endlich haben wir es geschafft, einen unserer noch ausstehenden Vorsätze fürs Jahr 2018 in Angriff zu nehmen! Ziel ist ein Dogtrekking mit Amber. Nicht mehr in diesem Jahr, aber im nächsten. Noch schöner wäre natürlich eines mit beiden Hunden, aber mehr als 80 km Strecke wird Buddy aufgrund seiner Einschränkung nach der Femurkopfresektion wahrscheinlich niemals schaffen. Unser Training fangen wir selbstverständlich mit kürzeren Strecken an und freuen uns, wenn er dabei ist und die gut durchhält. Die erste wirkliche Einheit…

Weiterlesen Weiterlesen