• Kurz vor dem Looping oder Immer nur ich

    Es brüllte hinter mir her. War ich doch extra schneller gegangen, um dem Ganzen im morgendlichen Streß vorm Büro auszuweichen, machte es Buddys Verdauungsapparat unmöglich, nicht stehen zu bleiben, weiter zu laufen, aus dem Weg zu gehen. Von weitem ertönten Trainingstipps, gepaart mit deftigen Anschuldigungen und schließlich gekrönt von einem wütenden Wortgefecht. Ich war verwirrt – „es geht immer nur um dich“ lautete einer der unzähligen Vorwürfe zu meiner Hundeerziehung, der Vermeidung von Begegnungen und nicht zuletzt meinem Umgangston. Ich gestehe, letzteren habe ich in der Vergangenheit des Öfteren vergessen, wenn wieder mal ein freilaufendes Tier zwischen uns, den mitgebrachten Streß und unsere Leinen geriet. Allerdings mochte ich mich so…

    Kommentare deaktiviert für Kurz vor dem Looping oder Immer nur ich
  • Wüstenspuren oder it’s in your blood

    Das Herbstlaub raschelt unter unseren Füßen. Rotgelb leuchtet der Wald, die Sonne schiebt sich hier und da durch die Bäume und zaubert ein irreales Licht. Die dicht bevölkerten Nordic-Walking-Wege und Jogger haben wir hinter uns gelassen, wir sind allein auf diesem Weg im Wald, versunken in unsere Gespräche über Vergangenheit, Träume und Lebensplanung. Voll und ganz im Moment, im Hier und Jetzt. Hügelig ist es, anstrengend, ein wenig herausfordernder als das, was wir uns für einen gemütlichen Sonntagmorgenspaziergang ausgemalt hatten. Dennoch, es ist einfach zu schön, um jetzt umzukehren, um dieses Wetter nicht zu geniessen. Buddy läuft frei, nimmt hier und da einen Stock auf, lässt ihn wieder fallen, schiebt…

  • Der 3-Schritte-Plan oder Masih Samin – Sitz! Platz! Vielleicht?

    Vor kurzem war ich auf dem Traumaseminar von Robert Mehl. Und anschließend sehr begeistert. So begeistert, dass ich am nächsten Morgen beim Frühstück mit den Hundephysios sofort davon erzählen musste. Über Hölzchen und Stöckchen kam die Runde so auf eine bevorstehende Veranstaltung bei uns in Köln – Masih Samin, der Hundeverhaltenstherapeut, sollte im Gloria-Theater auftreten. Ich hatte die Werbung auf Facebook gesehen, aber sonst noch nicht von ihm gehört. Vielleicht, weil ich es nicht mag, wenn jemand „Hundeflüsterer“ heißt. Die Kollegin dagegen hatte von ihm gehört. Und überlegt, hin zu gehen. Zum Training, nicht zur Show. Schnell war der Entschluss gefasst – wir gehen zusammen. Zur Show. Und dann sehen wir weiter. Wie war’s? Zuerst einmal…

  • Lasset uns tanzen oder ein ganzes Jahr Buddy schreibt

    Seit einem Jahr gibt es uns heute. Getrieben von der Idee, meinen gesundheitlichen Verlauf, die Erfahrungen mit der Physiotherapie und unser gemeinsames Leben und Erleben aus einer kleinen Facebook-Gruppe heraus in die große weite Welt zu werfen, um einer interessierten Leserschaft von uns zu erzählen. Gleichzeitig war es uns ein wenig mulmig im Magen, groß war die Sorge, die persönliche Meinung und unser Empfinden und die Gefühle ‚da draußen‘ zu platzieren. Gehörig war der Respekt. Umso schöner war es dann, das erste Feedback von euch zu lesen. Herauszufinden, es gibt noch andere, denen es geht wie uns. Die erzählen von sich und ihren Rabauken, von ihren Erlebnissen, teilzuhaben an ihrem Erleben und ihren Schilderungen. Ein Rückblick muss…

  • Leitwolf vs. Sofawolf oder Einfach mal die Klappe halten

    Sie ist ein sehr kommunikativer Mensch. Grundsätzlich zumindest. Selbst wenn ihr die anderen nicht passen, grummelt sie vor sich hin. Passen wir ihr nicht, kommentiert sie jeden Atemzug. So war es bisher. Dann hat ihr der Nachbar empfohlen, einfach mal die Klappe zu halten. Zumindest im Bezug auf uns. Seine Hunde sind tiefenentspannt – im Gegensatz zu uns. Das lässt sie noch mehr grummeln und hat sie schließlich überzeugt, sich seine Empfehlung doch einmal anzuschauen. Er hat gute Erfahrungen gemacht mit dem Leitwolftraining von Mirko Tomasini. Als wir im neuen Ort angekommen waren, damals, haben wir eine solche Trainingsstunde schon einmal gebucht. Nicht bei Tomasini selbst, aber nach seinem Prinzip. Damals war die…