Browsed by
Schlagwort: Wandern mit Hund

Unterm Sternenzelt oder Dog Trekking deluxe in der Eifel

Unterm Sternenzelt oder Dog Trekking deluxe in der Eifel

„Hey Mädels, hat jemand von Euch Zeit und Lust, vom 19. bis 21. August eine kleine Mehrtagestour in der Eifel zu gehen?“ Naturtrekkingplätze in der Eifel? Ganz für uns alleine? Natürlich hatten wir Lust! Eine Auszeit konnten wir wirklich gebrauchen. Wie gut, dass uns Zissi von Rosa – Raus aus dem Tierheim, rein ins Leben sowieso gefragt hatte, ob wir zusammen wandern gehen wollten. Da kam der Aufruf in der Facebook-Gruppe gerade recht. Schnell hatten wir die beiden kontaktiert und…

Weiterlesen Weiterlesen

World outside your window oder zwischen Angst, Abenteuerlust und alleine sein

World outside your window oder zwischen Angst, Abenteuerlust und alleine sein

Die Urlaubsplanung steht bevor. Das Baltikum. Großer Traum. Ein Roadtrip, Musik im Radio, Bernstein in der glitzernden Sonne am Strand, die Rabauken immer bei mir. Im Gepäck ein Zelt und Kaffee für die einsamen Morgen im Wald. Klingt herrlich. Klingt nach Abenteuer. Klingt nach Machen. Klingt aber auch nach Angst. Nach Überwindung. Alleine sein. Einsamkeit fühlen. Häufig höre ich von anderen: „Du bist aber mutig. Das hätte ich nie gemacht.“ Dann denke ich darüber nach, was anders ist bei mir….

Weiterlesen Weiterlesen

[Werbung] These Boots Are Made for Hiking oder Hundeschuhe im Test

[Werbung] These Boots Are Made for Hiking oder Hundeschuhe im Test

Vor kurzem fand ich eine EMail in meinem Postfach, nach der ich mich erst einmal selbst kurz kneifen musste: Ruffwear Deutschland hatte mich gefragt, ob wir Lust hätten, ein Produkt zu testen. Ruffwear! Wer wie wir viel mit seinen Rabauken draussen ist, kommt um diesen Hersteller nicht herum: Faltbare Näpfe, Geschirre, Canicross-Equipment, Hundewanderrucksäcke – die Produktpalette ist riesig und sehr viele Teile landeten bei mir schon auf der „ich himmel es mal so lange an, bis es endlich bei uns einziehen…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Ziel vor Augen oder Der Bergische Streifzug Nummer 15

Ein Ziel vor Augen oder Der Bergische Streifzug Nummer 15

Endlich haben wir es geschafft, einen unserer noch ausstehenden Vorsätze fürs Jahr 2018 in Angriff zu nehmen! Ziel ist ein Dogtrekking mit Amber. Nicht mehr in diesem Jahr, aber im nächsten. Noch schöner wäre natürlich eines mit beiden Hunden, aber mehr als 80 km Strecke wird Buddy aufgrund seiner Einschränkung nach der Femurkopfresektion wahrscheinlich niemals schaffen. Unser Training fangen wir selbstverständlich mit kürzeren Strecken an und freuen uns, wenn er dabei ist und die gut durchhält. Die erste wirkliche Einheit…

Weiterlesen Weiterlesen

Kaffeesatz mit Sauerkraut oder weiter mit dem Wohnmobil durch Slowenien

Kaffeesatz mit Sauerkraut oder weiter mit dem Wohnmobil durch Slowenien

Der Schock über die von meinen Reisebegleitungen alleine gegessene Pizza sitzt tief. Sie dagegen sitzen schon wieder an der Planung. Viel Zeit bleibt uns nicht mehr, so viel steht noch auf der Wunschliste. Bohinj sollte die nächste Station sein. Ein großer Campingplatz am See, noch immer im Nationalpark Triglav. Bevor wir jedoch das wunderbare Soca-Tal verlassen, wollen wir den Boka-Wasserfall besuchen. Man soll ihn von der Straße aus sehen können. Auf dem Hinweg haben wir ihn verpasst. Einfach nicht gesehen….

Weiterlesen Weiterlesen

Die 8 oder der Steinhauerweg – Wandern in Lindlar

Die 8 oder der Steinhauerweg – Wandern in Lindlar

Silvana vom Blog Kalte Schnauze berichtete in den letzten Wochen über das Bergische Land – seit einer Weile unsere neue Heimat. Etwas peinlich berührt haben wir erneut festgestellt, dass wir uns kaum auskennen hier. Gleichzeitig war ihre Sehnsucht nach Ruhe und Natur groß. Also wurde geplant, die Nachbarin überzeugt und auf den Weg gemacht. Zum Einstieg nach etwas Pause haben wir – wie Silvana und Cabo – die Nummer 8 der Bergischen Streifzüge gewählt, den Steinhauerweg in Lindlar. Offen gesagt…

Weiterlesen Weiterlesen

Tetris oder Wandern im Lahntal, Tag 2

Tetris oder Wandern im Lahntal, Tag 2

Der zweite Tag unseres Wanderurlaubs begann für mich sehr früh, nüchtern und bei ihr mit Grummeln im Magen – wir hatten Wochen auf einen Termin beim Spezialisten in der Tierklinik Hofheim gewartet und sollten an besagtem zweiten Wandertag dort vorsprechen dürfen. Zu ihrer großen Erleichterung hatte die Wandergruppe angeboten, sich um meine hübsche Freundin zu kümmern, so dass wir sie beschäftigt und in guter Gesellschaft wussten. Ein bisschen mulmig war uns schon zumute, als wir uns verkrümelt und das hübsche Ding allein…

Weiterlesen Weiterlesen