[Werbung] Fischgeschichten oder Tales & Tails

[Werbung] Fischgeschichten oder Tales & Tails

Anfang Dezember kam ein Paket für uns. Wie eigentlich immer haben es die Nachbarn angenommen. Zwei Katzen wohnen dort. Die waren sehr interessiert. Nicht nur an der Box; das wäre kaum eine Überraschung. Sondern am Inhalt. Und dann umso enttäuschter – Dogs only! Was drin war? Ein Testpaket von Tales & Tails. Nassfutter und Snacks für uns. Zuerst hatte sie noch gezweifelt. Noch mehr Hundeleckerli? Und das als Crowdfunding? Wie soll das funktionieren? Als waschechtes Verpackungsopfer war sie jedoch bereits begeistert, als sie…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie alles begann, wurde und heute ist oder die Femurkopfresektion beim Hund

Wie alles begann, wurde und heute ist oder die Femurkopfresektion beim Hund

Kaum zu glauben, aber dies ist unser 100ter Beitrag. Was passt da besser, als ihn dem Thema zu widmen, mit dem alles begann? Buddy und sein Unfall. Buddy und die Femurkopfresektion. Im zarten Alter von vier Monaten hatte Buddy einen Autounfall. Es heißt, er sei dem Fahrer hinters Auto gelaufen und der sei über ihn gefahren. Wie es genau dazu kam, weiß ich nicht, da er zu dem Zeitpunkt noch nicht bei mir lebte. Beim Unfall sind der Oberschenkelhals und…

Weiterlesen Weiterlesen

Holistic oder warum alles irgendwie zusammen gehört

Holistic oder warum alles irgendwie zusammen gehört

Gesundheitlich waren die letzten beiden Jahre nicht die besten für uns – für mich nicht, für Buddy nicht und Ambers mögliche Ellenbogendysplasie hängt wie ein Damokles-Schwert im Raum. Nachdem wir gefühlt alle Ärzte und Therapeuten im nahen und fernen Umfeld konsultiert hatten, haben wir irgendwann einfach aufgegeben. Hatten keine Lust mehr, Material für einen ganzen Reiseführer der Tier- und Humanmedizin zu sammeln, waren erschöpft. Ließen es einfach sein. Verschwunden sind die Themen natürlich nicht. Chronisch eingenistet im Körper, die Wucht…

Weiterlesen Weiterlesen

[Werbung: Saal Digital] Erinnert, sortiert und einmal neu oder Jahresendrituale

[Werbung: Saal Digital] Erinnert, sortiert und einmal neu oder Jahresendrituale

Jedes Jahr zum Ende gibt es zwei feste Rituale bei uns: Das neue Jahr wird ein wenig geplant. Ideen gesammelt. Für die Vorfreude. Und das alte lassen wir Revue passieren. In Bildern. Sammeln die Besten. Und fassen sie dann zusammen in einem Album. Dieses Jahr allerdings sind es viele. So viele Fotos, weil es so viele tolle Erlebnisse gab. Weil wir sie alle festhalten wollten. Um uns erinnern zu können. Weil unser Motto für das letze Jahr die Herausforderung war….

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Tüte Weihnachten oder Random Acts of Kindness returned

Eine Tüte Weihnachten oder Random Acts of Kindness returned

Es war früh am Morgen. Die Nebelschwaden zogen durchs Tal und gaben der Sonne keine Gelegenheit, die Nacht zu vertreiben. Ein letztes Mal streckte er sich, bevor er in sein Geschirr schlüpfte. Draußen empfing ihn Nieselregen. Winzige Sprühtropfen, die ihm die Sicht erschwerten. Sie schnaufte. Er wusste genau, wie sehr sie dieses Wetter hasste. Sie hatte die Kapuze bis tief ins Gesicht gezogen und stapfte missmutig den schmalen Weg entlang. Er traute sich kaum, stehen zu bleiben und zu schnüffeln…

Weiterlesen Weiterlesen

Der 3-Schritte-Plan oder Masih Samin – Sitz! Platz! Vielleicht?

Der 3-Schritte-Plan oder Masih Samin – Sitz! Platz! Vielleicht?

Vor kurzem war ich auf dem Traumaseminar von Robert Mehl. Und anschließend sehr begeistert. So begeistert, dass ich am nächsten Morgen beim Frühstück mit den Hundephysios sofort davon erzählen musste. Über Hölzchen und Stöckchen kam die Runde so auf eine bevorstehende Veranstaltung bei uns in Köln – Masih Samin, der Hundeverhaltenstherapeut, sollte im Gloria-Theater auftreten. Ich hatte die Werbung auf Facebook gesehen, aber sonst noch nicht von ihm gehört. Vielleicht, weil ich es nicht mag, wenn jemand „Hundeflüsterer“ heißt. Die Kollegin dagegen hatte von ihm gehört….

Weiterlesen Weiterlesen

Was kostet Lebensqualität oder Wish it, dream it, aber tust du es dann auch?

Was kostet Lebensqualität oder Wish it, dream it, aber tust du es dann auch?

Die Vorstellung, wie es laufen soll, ist klar wie ein perfekter Sommermorgen: Aufstehen, in Ruhe fertig machen, frühstücken, eine Runde mit den Rabauken, zur Arbeit fahren, nachmittags nach Hause, raus mit den Rabauken, den Arbeits- und Alltag hinter sich lassen, die Zeit zusammen genießen, den Abend zur freien Gestaltung und Verfügung. Die Realität sieht anders aus – stundenlange Staus auf dem Weg von und zur Arbeitsstätte fressen die kostbare freie Zeit, die Rabauken kommen zu kurz. Alternativen gibt es kaum,…

Weiterlesen Weiterlesen