DIY Nummer Zwei oder einfacher Loop-Schal für Hunde

Na, merkt ihr sie schon, die Weihnachtsstimmung? Bei uns kriecht sie unaufhaltsam aus allen Ecken und wie immer zu dieser Jahreszeit entwickelt sie sich zum Einsiedler, umgeben von Stricknadeln, Wolle, Stiften, Papier, Unmengen von Tee und Netflix. So war es auch letzten Sonntag. Kaum ließ sich das Morgengrau erahnen, packte sie uns zusammen und wir machten uns auf den Weg in den vielgeliebten Wald. Frischluft und ein Blick durch Bäume und Sonnenuntergang auf unser Tal – da ließ die Inspiration nicht lange auf sich warten. Für uns gab es noch Frühstück, für sie nur einen Kaffee und dann ging es los – heraus mit dem Maßband, noch bevor wir uns in Sicherheit bringen konnten. Kaum hatte sie unsere Hälse vermessen, waren wir abgemeldet. Heraus kam dann das:

Schalergebnis

Ich bin kein großer Fan und habe schnell gelernt, wie ich den Loop mit einem gezielten Hieb der Pfote über mein Ohr in mein Maul befördern und dann lustig durch die Gegend wirbeln kann. Das findet sie nicht so witzig. Meine hübsche Freundin allerdings – sie trägt das Ding  mit Stolz und Anmut. Sie liebt es und möchte es nie wieder ausziehen. Kaum hatte es den Größentest bestanden, war sie damit auch schon im Tipi verschwunden und hatte sich eingerollt.

AmberHappy

Wollt ihr ausprobieren, ob euer Rabauke so etwas mag? Die Anleitung findet ihr hier:

Ihr braucht:

  • Ein Maßband
  • eine Rundstricknadel (wir haben eine 6er-Nadel genommen, obwohl für die Wolle eine 10er-Nadel empfohlen war. Das macht das Anschlagen der richtigen Anzahl von Maschen zum Glücksspiel. Wenn ihr euch unsicher seid, nehmt lieber die empfohlene Nadel)
  • 2 Knäuel Wolle (in der Drogerie haben wir eine wunderschön melierte gefunden. Etwas mehr als ein Knäuel haben wir für einen Schal gebraucht, deshalb kauft lieber zwei)
  • eine Nähnadel mit großem Öhr zum Schließen des Loops

Wool

So geht’s:

Damit der Loop locker sitzt und sich leicht anziehen lässt, haben wir als Zielmaß fünf Zentimeter auf den Halsumfang des Hundes aufgeschlagen (also zum Beispiel bei einem Umfang von 43 cm für meine hübsche Freundin dann 48 cm als Maß für den Loop). Anschließend die benötigte Anzahl von Maschen aufnehmen. Wer genauso ungeduldig ist wie wir es sind und keine Maschenprobe anfertigt, tut sich mit der empfohlenen Nadelstärke leichter, da sich dann die Anzahl der Maschen umrechnen lässt. Wenn ihr alle Maschen angeschlagen habt, jeweils 2 rechte und 2 linke Maschen im Wechsel stricken. Nicht erschrecken, wenn der Loop zuerst recht klein erscheint – die Wolle dehnt sich beim Tragen noch ein wenig.

Beginner

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Für meinen Rabaukenhals hat sie nur einen einfachen, schmalen Loop gemacht. Für den schlanken Windhundhals meiner hübschen Freundin hat sie den Schal etwas großzügiger und länger gestrickt, so dass er leicht geschoppt aufliegt.

Überlegt euch also, wie der Loop aussehen soll und messt anschließend die Halslänge eures Rabauken aus. Für den schmalen Loop strickt ihr einfach bis zur Höhe der Halslänge, für den geschoppten Loop packt ihr noch einmal 3-5 cm oben drauf.

Sobald ihr die gewünschte Länge erreicht habt, kettet ihr ab. Lasst dabei einen ausreichend langen Faden übrig, um den Loop damit zusammen zu nähen. Anschließend dreht ihr den Loop mit der schöneren Seite nach innen und vernäht die beiden Seiten miteinander. Wieder nach außen drehen und fertig ist das gute Stück.

Obwohl sie uns so schon sehr gut gefallen, überlegt sie noch, eine kleine Zierperle oder das ‚Made with Love‘-Band anzubringen.

Viel Spaß beim Nachmachen. Bitte meldet euch immer gerne, wenn es Fragen gibt!

FinalSchal

Kisses, Buddy

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s